Inhalt

Schirmerbauer Vinzenz und sein bester Freund, Severin Angerer, sind jeder mit einem „hantigen“ Eheweib gestraft. Vinzenz hatte deshalb den schlauen Einfall, seiner Frau Sali von einer Erbtante in der Stadt vorzuschwindeln, die er von Zeit zu Zeit dort besuchen muss. Der so erreichte Freigang wird seit Jahren zu ausgiebigen Wirtshausbesuchen genützt. Schwierig wird die Sache erst, als Luise, Angerers bissige Frau ihrer Freundin Sali den Floh ins Ohr setzt, Vinzenz könnte in der Stadt eine Liebschaft haben und Sali beim nächsten Tantenbesuch ihres Mannes unbedingt mitkommen will, um der Sache auf den Grund zu gehen. Also muss schnellstens eine „Kathitant“ her. Severin wird als Tante verkleidet und schneit als Besuch ins Haus. Zuerst geht alles gut, er kann Sali sogar überzeugen, dass der Jager-Hansl doch der richtige Mann für ihre Tochter Moni wäre, gegen deren Ehebund Sali bisher energisch eintrat. Doch als Luise erscheint und bitterlich um ihren verschollen geglaubten Severin weint, deckt dieser die Schwindelei auf. Ergebnis ist ein Riesenwirbel und ein Streit jeder gegen jeden. Hansl schlichtet und versöhnt Vinzenz mit Sali und schließt glücklich seine Moni in die Arme. Severin ringt seiner Frau die Erlaubnis zu Wirtshausbesuchen und die Oberhand im Hause ab.

Details zur Aufführung

  • 7 Aufführungen
  • 6 Darsteller
  • Erste Aufführung: 23.03.1984
  • Zuschauer: 925
  • Aufführungsorte:
    • Gasthaus Nachbarschaft, Elixhausen
    • Gasthaus Santner, Wals

Newsletter


Jetzt in Newsletter eintragen*:


* Durch Eintragung in den Newsletter erhalten Sie per E-Mail Informationen zu unseren kommenden Theater-Aufführungen.
Joomla Extensions powered by Joobi

Facebook

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 2

Woche 20

Monat 2

Insgesamt 51758

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Scroll to top